Python und R sind beides beliebte Sprachen in der Programmierbranche. Sie können Ihnen bei den täglichen Aufgaben der Datenanalyse helfen und schwierige Aufgaben und Herausforderungen bewältigen. Darüber hinaus helfen Ihnen beide Sprachen auch bei statistischen Aufgaben. Sie sollten jedoch einige Unterschiede bedenken, bevor Sie die Sprache auswählen. Beispielsweise verwenden Programmierer Python aufgrund seiner einfachen und verständlichen Syntax gerne. Andere verwenden jedoch R, weil es fortgeschrittene Funktionen für statistische Köpfe bietet. Heute werden wir beide Programmiersprachen diskutieren und die Unterschiede bewerten.

Was ist R

R ist ein GNU-Projekt und ist eine Umweltsprache, die bei der grafischen Darstellung und statistischen Berechnung hilft. Man kann R als eine andere Anwendung von S betrachten. Auch wenn es bei beiden einige Unterschiede gibt. Dennoch verwenden Entwickler in S verschiedene Codes, die auch unter R unverändert laufen.
Mit R können Sie verschiedene statistische Aufgaben durchführen, z. B. klassische statistische Tests, nichtlineare und lineare Modellierung, Klassifizierung, Analyse und Clustering von Zeitreihen und vieles mehr. Darüber hinaus verfügt S auch über eine große Sammlung von grafischen Techniken. Der Weg all dieser Aktivitäten ist Open Source in R.

Was ist Python

Es spielt keine Rolle, ob ein Fachmann der Programmierbranche angehört oder nicht; wenn er die Grundlagen über Sprachen kennt, kennt er vielleicht die Python-Sprache. Dies ist eine interpretierte Sprache und eine beliebte und moderne Wahl für die Anwendungs- und Softwareentwicklung. Aber warum verwenden so viele Entwickler die Python-Sprache? Der erste Grund ist, dass es sich um eine modulare Sprache handelt. Das bedeutet, dass Sie diese Sprache leicht mit anderen Lösungen und Technologien integrieren können. Zweitens ist dies eine Open-Source-Sprache. Das bedeutet, dass die Gemeinschaft der Entwickler zu dieser Sprache beitragen kann. Viele Entwickler sind ein Teil dieser Gemeinschaft, und die Python Software Foundation hat die vollständige Kontrolle über die Qualität der Sprache.
Ein weiterer Grund für die Beliebtheit dieser Sprache ist, dass sie interpretiert wird. Diese Sprache wurde bereits in Maschinencode übertragen, bevor die Entwickler diese Sprache auf den Markt brachten. Deshalb können Sie diese Sprache in universelle und portable Programme schreiben und sie auf jedem Betriebssystem verwenden.
Nun wollen wir die Vorteile jeder Sprache im Detail verstehen und verstehen, warum jede Sprache besser ist als die andere.

Vorteile von R

1.Offene Quelle

Sie können diese Programmiersprache leicht mit minimalen oder gar keinen Gebühren verwenden, da es sich um eine Open-Source-Sprache handelt. Das bedeutet, dass jeder den Quellcode verwenden und Änderungen am Programm vornehmen kann. Dies trägt dazu bei, die Qualität der Problemlösungsfunktion dieser Sprache zu erhöhen.

2.Breite Palette von Paketen

R bietet eine große Vielfalt an Paketen, die Sie für Ihre Lösungen verwenden können. Die Anzahl der R-Pakete wächst ständig. R hat mehr als 10.000 Pakete allein im CRAN Repository. Fast jede Branche kann diese Pakete nutzen.

3.Hohe Kompatibilität

Sie können diese Sprache mit vielen verschiedenen Programmiersprachen wie Python, Java, C oder C++ koppeln. Dadurch ist diese Sprache sehr kompatibel. Sie können R auch mit Datenbankverwaltungssoftware wie Hadoop integrieren.

4.Hohe Grafik- und Plott-Qualität

R hilft auch bei der Erstellung von Grafiken und Diagrammen. Um visuell ansprechend und attraktiv zu sein, können Sie plotty und ggplot2 integrieren. Dadurch unterscheidet sich diese Sprache von anderen Programmiersprachen.

5.Mind-Blowing-Berichte

Sie können während der Berichterstellung leicht einfache und umfangreiche Ergebnisse erstellen. R unterstützt Pakete wie Markdown und Shiny. R enthält auch Skripte, Diagramme und Daten, die Ihnen bei der Erstellung von Berichten durch Einbettung helfen. Mit R können Sie eine interaktive Anwendung erstellen, und Ihre Benutzer können mit den Daten und dem Ergebnis im Web spielen.

6.Unterstützt maschinelles Lernen

Sie können auch maschinelle Lernaktivitäten mit der Programmiersprache R durchführen. Diese Sprache kann beispielsweise die Regression und Klassifizierung der Daten durch ein künstliches neuronales Netz durchführen.

7.Konstantes Wachstum

Diese Sprache wächst derzeit drastisch. Einer der Gründe für das Wachstum dieses Programms ist, dass es quelloffen ist. Diese Sprache verwendet die neueste Technologie und bietet sofortige Aktualisierungen, sobald diese Sprache neue Funktionen hinzufügt.

Vorteile von Python

1.Verbesserte Produktivität

Diese Sprache ist sehr produktiv und ermöglicht es Ihnen, komplizierte Probleme zu lösen. Nicht nur das, diese Sprache ist sehr einfach. Sie müssen nicht Monate damit verbringen, das Verhalten und die Syntax der Sprache zu verstehen. Sie können mehr Aufgaben erledigen, indem Sie weniger Codes mit der Sprache Python schreiben.

2.Interpretierte Sprache

Python hat die Fähigkeit, jeden Code Zeile für Zeile auszuführen. Dies bedeutet, dass Python eine interpretierte Sprache ist. Wenn diese Sprache einen Fehler findet, hält sie sofort an und meldet sich zurück. Sie müssen also nicht nach Fehlern suchen. Sie können leicht debuggen, da diese Sprache nur einen einzigen Fehler anzeigt. Selbst wenn es mehrere Fehler gibt, erhalten Sie nur einen Fehler.

3.Leicht zu lernen, zu lesen und zu schreiben

Sie können die Kodierung in dieser Programmiersprache leicht verstehen und lesen, da sie eine hohe Sprachqualität hat. Die Syntax ähnelt der des Englischen, wodurch Sie sie noch schneller lernen können. Viele Leute benutzen Python, weil sie die Sprache leicht verstehen. Außerdem gibt es weniger Zeilen mit ähnlichem Code wie Java und C++, was es einfacher macht.

4.Quelloffen und frei

Genau wie die Programmiersprache R ist auch Python eine Open-Source-Sprache und von der OSI anerkannt. Sie können diese Sprache frei verwenden und verbreiten. Das Beste daran ist, dass Sie die Python-Versionen als Ihre eigenen Modifikationen herunterladen, modifizieren und verteilen können.

5.Portabilität

Python hat einen einzigartigen Vorteil. Sie können die gleichen Codes für mehrere Plattformen verwenden. Das bedeutet, dass Sie für verschiedene Plattformen keinen unterschiedlichen Code schreiben müssen. Dies spart viel Zeit und Mühe.

6.Riesige Bibliotheken

Python verfügt über eine umfangreiche Anzahl von Bibliotheken; dies macht es perfekt für die Ausführung verschiedener Aufgaben. Das macht Sie weniger abhängig von externen Bibliotheken.

Schlussfolgerung

Es ist eine Herausforderung, die beste Programmiersprache in R VS Python zu finden. Wenn Python eine vielseitige und einfache Sprache ist, ist R eine sehr kompatible und statistische Sprache. Letztendlich liegt es an Ihrer Wahl, was Sie tun wollen. Python ist jedoch populärer als die Programmiersprache R, aber das hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab.