Financial Engineering ist die Anwendung mathematischer Methoden zur Lösung von Problemen im Finanzbereich.

Es wird auch als monetäre Arithmetik, numerischer Fonds und Computational Account bezeichnet.

Die Finanzgestaltung stützt sich auf Instrumente der angewandten Arithmetik, der Softwaretechnik, auf Erkenntnisse und finanzielle Hypothesen.

Risikobanken, Geschäftsbanken, flexible Investitionen, Versicherungsagenturen, Firmenkassen und Verwaltungsbüros nutzen Budgetdesigner.

Diese Organisationen wenden die Techniken für den Finanzaufbau auf Fragen wie die Verbesserung neuer Posten, die Bewertung untergeordneter Schutzmaßnahmen, die Organisation von Portfolios, die Gefährdung des Vorstands und die Wiederherstellung von Situationen an.

Die quantitative Untersuchung hat den geldbezogenen Märkten und dem Spekulationsverfahren Fortschritt, Kompetenz und Akribie gebracht.

Da sich das Tempo der Finanzinnovation beschleunigt, entwickelt sich in allen Marktsituationen der Bedarf an zutiefst qualifizierten Personen mit expliziter Vorbereitung bei der Geldgestaltung weiter.